Was mache ich jetzt mit den gewonnen Erkenntnissen aus der Bestandsaufnahme? Welche Optionen ergeben sich daraus für mich? Was könnte meine zukünftige Berufung sein und nicht nur ein Möglichkeit meine Brötchen zu verdienen und dabei langsam aber sicher vor die Hunde zu gehen?

Weiterhin in der IT?

Es wäre doch eine Verschwendung der letzten Jahrzehnte wenn ich mein gesammeltes Wissen nicht gewinnbringend einsetzen kann, ich käme mir schlecht vor.
Andererseits bin ich mir ziemlich sicher, dass ich es nicht mehr lange in diesem Thema aushalten werde. Ich habe mich mit den Projekten der vergangenen Jahre in eine Ecke manövriert die keine Kreativität zulässt. Sicherlich kann ich weiterhin sehr gutes Geld verdienen, ganz ehrlich habe ich mich schon initiativ auf mehrere Jobs, auch als Freiberufler beworben und das Feedback war hervorragend, aber will ich das wirklich?
Will ich wirklich wieder in irgendeinem Büro sitzen, in irgendwelche Meetings gehen, Confcalls abhalten, Dokumentationen schreiben?

Das Hobby zum Beruf machen und fliegen?

Da ich den ATPL aufgegeben habe bleiben mir hier mit meinem PPL-A nicht sehr viele Optionen:
Fluglehrer (FI) oder Class Rating Instructor (CRI).
Der Fluglehrerschein kostet mich ca. 10.000 €, bei einem zu erwartenden Stundensatz von ca. 35.- €/h als PPL-A Lehrer muss ich erst mal rund 350 h arbeiten um meine Investition wieder reinzukriegen.
Darüberhinaus ist es so, dass man die 35.- € nur fürs Fliegen bekommt, das Briefing vor dem Flug und das Debriefing nach dem Flug wird vom Flugschüler nicht bezahlt.
Der reale Stundensatz ist also ungefähr im Bereich von 20.- € angesiedelt. An- und Abfahren zum Flugplatz werden nicht bezahlt.
Tja, wie viele Stunden muss ich also arbeiten um ein Einkommen zu erreichen, welches mir ein Leben im Speckgürtel von München ermöglicht?
Die zweite Option der Class Rating Instructor (CRI). Das kostet nur ca. 1200.- €, ich darf fast alles was ein Fluglehrer auch darf, außer Fußgängerschulung.
Die Kosten sind überschaubar, ich lerne etwas Neues und verdiene fast das gleiche.
Ich komme viel rum und mache das was mir Spaß macht.
Ja, das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
Ich habe ja schon angefangen ein paar Videos über das Spornrad-Fliegen auf Youtube zu veröffentlichen und ich betreibe einen Blog über meine persönlichen Ansichten zum Thema fliegen.
Ja, ich werde den CRI Lehrgang dokumentieren und auf meinen Channel stellen und im Blog ein paar Dinge darüber schreiben.

Back to the Roots – KFZ Mechaniker?

Einfache Antwort: Nein.
Ich bin zu lange raus aus dem Geschäft, es reicht grade noch für mein Auto und auch nur deswegen, weil ich auf ältere schöne und markante Autos stehe. Mit diesen neumodischen Dingern, die alle irgendwie gleich aussehen, nur noch aus Elektronik bestehen und anfangen zu piepsen sobald du auch nur ansatzweise, irgendwas falsch machen könntest, habe ich nichts am Hut.

 

Es ist wirklich Zeit für etwas Neues

Ich muss meine Softskills ausspielen und kreativ werden.
Ich brauche etwas skalierbares, etwas bei dem ich meine IT Fähigkeiten sinnvoll einsetzten kann, etwas das ich von jedem Ort der Welt aus machen kann.
Und ich muss raus, ich muss endlich andere Orte sehen, auf Reisen gehen, auf Reisen arbeiten, Länder und Leute kennen lernen. Ich muss mal sehen ob es Andere gibt die sowas auch machen ich kann doch hier nicht der Einzige sein!
Es gibt doch auch CoWorking-Spaces mit Menschen die ähnlich gestrickt sind wie ich es bin.